Skip to main content

ASO Rundschreiben Dezember 2023

Liebe Vereinspräsidenten:innen,
liebe Direktmitglieder:innen
​liebe Auslandschweizer:innen, 
liebe Partner:innen und Sponsoren:innen der ASO Deutschland, 
​liebe Freund:innen mit Interesse an der Schweiz  


Waren Sie am 10./11. Mai in Lübeck? – Nein?! Sie haben etwas verpasst! Der ASO-Deutschlandkonferenz unter dem Motto „Hüttengaudi“  in Lübeck bot alles, was man sich vorstellen kann. Gutes Essen, tolles Ambiente, Sonne und Wasser, tiefe Gespräche, mahnende Worte zur Vergänglichkeit und der Erbplanung, hitzige Diskussionen, leere Geldbeutel, leichte Enttäuschung, Gefühl der Verbundenheit und versöhnliche Töne.  

Unsere Botschafterin Livia Leu, ehemalige EU-Chefunterhändlerin, berichtete, dass inzwischen annähernd 100 000 Schweizer in Deutschland leben würden und 300 000 Deutsche in der Schweiz. Für Deutschland sei die Schweiz der achtwichtigste Handelspartner. Besonders freuen würde sie sich über die Forschungszusammenarbeit der Universität Heilbronn und der ETH zur Künstlichen Intelligenz, die durch die Spende der Dieter Schwarz Stiftung ermöglicht würde. Die Weltpolitische Lage sei schwierig, doch die Schweiz hoffe mit einer Internationalen Friedenskonferenz am 15./16.Juni auf dem Birkenstock zu einer Entspannung der Situation beizutragen.

Gerhard Lochmann, ehemaliger Generalkonsul, informierte zusammen mit seiner Tochter Roberta Braune über die Fallstricke der Erblassung je nach Wohnsitzland der Beteiligten. Es sind alle gut beraten sich zu Lebzeiten zu informieren, sollten sie etwas möglichst unstrittig an andere weitergeben wollen. 

Filippo Lombardi, Präsident der ASO-International stellte deren Aufgaben, Arbeitsgruppen und Ziele vor. Es wird angestrebt, die Partizipation der Auslandschweizer in der Schweizer Politik zu erhöhen, Das Thema der Krankenkassen für Auslandschweizer soll von einem Experten beleuchtet werden, und man versucht immer weiter günstige Bedingungen für Auslandschweizer bei Banken zu verhandeln. In Zusammenarbeit mit dem EDA und Soliswiss, die die Teilnehmer nebst Infomaterial mit heiss begehrten Suggus versorgt hatte, gibt es in diesem Jahr noch 3 Webinare: Am 1. Juni: „Ausbildung und Militärdienst in der Schweiz“; am 15. Oktober: Herausforderung einer Rückkehr in die Schweiz im Rentenalter“ und am 10.Dezember „Arbeit und Arbeitsmarkt in der Schweiz“. Hier ist der Link zu den Webinaren: https://www.swisscommunity.org/de/angebote-events/webinare . Stöbern Sie - auch die bisherigen Webinare sind interessant. 
Botschafter David Grichting, Direktor der Konsularischen Direktion (KD), und Markus Natsch, Stabschef der KD, informierten über das Organigramm des EDA und zeigten anhand von Beispielen eindrücklich auf, mit welchen Herausforderungen sie umgehen müssen um Schweizer:innen in Krisensituationen zu helfen. Auch hier gelten die Grundsätze der Eigenverantwortung und Hilfe zur Selbsthilfe. 
Alex Hauenstein, Präsident der Stiftung Auslandschweizerplatz informierte über die neuesten Projekte „unseres“ Platzes  (artists in residence, neues Logo) und lud alle ein, den Platz anlässlich des ASO-Kongresses am 13. Juli zu besuchen. 
Die Meeresbiologin Luise Listmann, zeigte auf, wie abhängig wir vom kleinsten Leben im Meer, dem pflanzlichen Plankton, sind. Jeder 2. Atemzug wird uns durch die Kieselalgen, Kalkalgen, Blaualgen und Grünalgen ermöglicht, und sie spielen im alltäglichen Leben in allen Bereichen von Konsum bis Wirtschaft eine Rolle. 
Ursula Richenberger, Projektleiterin zum Aufbau des Deutschen Hafenmuseums in Hamburg, stellte das Museum und dessen Flaggschiff, die Peking vor. Diese segelte zwischen Europa und Chile und transportierte vor allem Salpeter. Aber auch einmal einen Steinway Flügel, der aktuell vom Hafenmuseum gesucht wird. Sie erinnerte an den Schweizer Peter Caminada, der einen Wasserweg vom Mittelmeer zur Nordsee über den Splügenpass projektierte. Es ist ein großes Ziel die Schifffahrt bis 2050 klimaneutral zu gestalten.   

Das Thema mit dem größten Gesprächsbedarf, die Änderung der Statuten um eine repräsentativere ASR (Auslandschweizerräte) Wahl in Deutschland zu ermöglichen, sprengte den Rahmen. Daher wurde beschlossen, dass die vorgesehenen Statutenänderungen nochmals versendet werden, und dass bis zum 1. Juni 2024 dazu Anmerkungen gemacht werden können. Am 26. Juni  findet dann eine außerordentliche Präsidenten:innenkonferenz statt, an der über diese Änderungen abgestimmt wird. 
Wer sich nochmals informieren will: Schweizer Revue 1/2024  auf der letzten Seite.  

Zuletzt sei noch an den 100. Auslandschweizer-Kongress erinnert. Er findet vom 11. bis zum 13. Juli in Luzern statt. SwissCommunity : 100. Auslandschweizer-Kongress 2024 in Luzern 

Ich wünsche Ihnen allen schöne Pfingsten und bis bald.   

Herzlich 

Sonja Lengning 
Präsidentin

ASO- Deutschland Logo


Falls Sie keine weiteren E-Mails von der ASO-Deutschland erhalten möchten,
schicken Sie uns ein eMail unter info@aso-deutschland.de.
 Auslandschweizer-Organisation Deutschland, Oppenriederstrasse 3, 81477 München
www.aso-deutschland.de und info@aso-deutschland.de